Flaschen, Kiste, Tassen… Gut Aufbewahren

TasseBei den Tellern und beim Besteck sind wir noch nicht richtig fündig geworden. Als Becher haben wir zwei von den blau emaillierten Tassen mit einer Füllmenge von 550ml. Die Tassen sind robust und der Griff kann nicht so leicht abbrechen wie bei den Tassen mit einklappbaren Griffen, die nur angelötet sind. Etwas störend ist der umgebogene Rand, da können sich Essensreste festsetzen, wenn man diese nicht gleich wieder reinigt.

 

Nalgene FlaschenZum Aufbewahren von Flüssigkeiten finden wir die Weithalsflaschen Everyday von Nalgene ganz praktisch. Sie sind frei von Bisphenol A, total dicht, und sie lassen sich leicht reinigen. Zudem sind sie sehr stabil und haben an der Seite eine Skala in ml/oz. Die Flaschen haben wir in mehreren Ausführungen für die verschiedensten Flüssigkeiten wie Speise-Öl, Essig, Milch usw… Was ganz praktisch ist, es gibt noch diverse Zubehörteile für die Flaschen.

KlickKlackZudem benutzen wir noch diverse Aufbewahrungsboxen von Lock&Lock für Zucker, Salz etc…

Zum aufbewahren von diversein Speisen holen wir uns immer Zip-Beutel. Sie sind ein sehr guter Tupper Ersatz. Dadurch, dass man keine Feste Box hat, bleibt man mit den Tüten sehr flexiebel. Ab und an benutzen wir auch zwei Beutel ineinander z.B. zum aufbewahren von Soß und Ähnlichem, Doppelt deshalb weil, sicher ist sicher. 😉

 

 

AluboxDas Ganze und noch viel mehr packen wir in eine 80 Liter Alu Box die ich mir im Bauhaus geholt habe. Sie ist zwar nicht wasserdicht, hat aber eine Gummilippe auf dem Deckel und unser Kram bleibt auch bei Starkreegen trocken. Es ist eh nur Zeugs drinnen wie Faltschüssel für 15 Liter Spülwasser usw, was auch nass werden kann.

Packsack r GesamtansichtFür unsere Klamotten, Schlafsäcke und Isomatten haben wir vier PD-350 Packsäcke von Ortlieb die ca. 35 Liter Volumen haben. Sie sind sehr preiswert, wasserdicht, haben einen Rollverschluss und erfüllen ihren Zweck. Man sollte mit den Packsäcken, obwohl sie von Ortlieb sind, trotzdem ordentlich mit umgehen und sie nicht einfach im
Dreck herum schleifen. Das Material ist gut, aber Packsack r 35 Literangabedennoch sehr dünn.Wir gehen sorgfältig mit um und somit reicht uns diese Version.
Sollten sie kaputt gehen, werden wir uns von Ortlieb aus Rack-Pack aus kräftigem PD 620 gefertigt PVC zulegen.Die haben einen Rollverschluss der über die gesamte Breite der Tasche geht. Das macht das Klamotten suchen erheblich einfacher.

Packsack r geschlossen

 

 

 

 

Ach ja, dann haben wir auch noch zwei große Weithalstonnen und eine kleine Handtasche. Die Handtasche ist eine 3,5 Liter Weithalstonne von Curtec. Eine kleine, sehr kleine, deshalb auch Handtasche genannt, für Schlüssel, Handys, Taschenmesser, Taschentücher, Kopflampe usw…

Die zwei großen Weithalstonnen sind grün und von Globetrotter. Hersteller weiß ich leider nicht. Es sind 60 Liter Weithalstonnen die wir eigentlich nur für den Notfall benötigen. Außerdem hat der Deckel immer noch spiel wenn er fest aufgeschraubt ist. Dicht ist jedenfalls anders. Eigentlich brauchen wir sie nicht wirklich, da wir bis jetzt immer Einkaufsmöglichkeiten hatten. Na gut, bei unserer ersten längeren Tour hatte ich sie mit. Allerdings hatten wir viel zu viel mit, deshalb musste ich zwei Tonnen kaufen. Wir haben schnell gemerkt, dass wir, zumindest hier in Deutschland bzw. Europa, ziemlich schnell Lebensmitte nachkaufen können. Wir haben für maximal zwei, drei Tage Essen dabei, das reicht im Regelfall. Damals bei unserer ersten längeren Tour hätten wir Wochen verbringen können, ohne einkaufen zu müssen… Und das auch noch in Deutschland.

 

WasserkanisterWasser wird bei uns in PET Flaschen mitgenommen und nachgekauft. Bei Aufenthalten, wo wir nicht wissen, wann wir wieder einen Campingplatz ansteuern, -ja, das kann durchaus mal vorkommen, dass wir wild campen müssen- habe ich noch einen 10 Liter Weithals-Kanister von Hünersdorff mit Wasserhahn. Das schöne bei Hünersdorff, es gibt viel Zubehör und Ersatzteile.

Wichtig: Klamotten Schlafsack und Isomatten sind das absolut wichtigste beim Kanuwandern.
Die Sachen müssen absolut wasserdicht verpackt werden. Das erreichen wir mit unseren Ortlieb Packsäcken. Packsäcke mit Rollverschluss sind erst dann wasserdicht, wenn sie mindestens dreimal gerollt und mit dem Blitzverschluss zugecklikt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.